Produkte
Altbauten kostengünstig sanieren

"Unsere Häuser werden zu Tode gedämmt", kritisierte der bayerische Architekt und Altbau-Spezialist Konrad Fischer.
Hier bekommen Sie Informationen die von vielen einfach ignoriert werden!

"Beispielhafte Vergleichsmessung zwischen Infrarot-Strahlungsheizung und Gasheizung im Altbaubereich"

In der Heizperiode 2008/2009 wurde eine Energieverbrauchs-Vergleichsmessung zwischen einer
Infrarotstrahlungsheizung und einer Gasheizung durchgeführt, um vor dem Hintergrund des
Strukturwandels im Energieversorgungsbereich den prinzipiellen Nutzen und Tauglichkeit einer
Infrarotstrahlungsheizung für den Wohnbereich zu überprüfen.
hier der gesamte Bericht

Wird ein Drittel der Heizenergie wirklich verschwendet?

Kritische Fragen zur Heizung, beantwortet vom Energieexperten Dipl. Ing. Dietrich Beitzke.
mehr

Geschichtliches zur Heizmethode

Die Abschaffung der Praxis durch die Theorie
Altbau und Denkmalpflege Informationen vom Experten.
Informationen die Wissen vermitteln!

Vergleich Anschaffungen Heizsysteme

Die Investitionskosten von Infrarot-Heizelementen sind im Verhältnis zu den konventionellen Systemen sehr günstig. Unsere angebotenen Infrarot-Heizelemente haben eine elektrische Lebenserwartung von 25 bis 30 Jahren und das ohne weitere Wartungskosten. Auf die von uns angebotenen Systeme gewährt der Hersteller eine Garantie von 5 Jahren.

Folgender Vergleich soll dieses verdeutlichen.

(günstigste Angebote)

Annahme: 4 Personen Haushalt, ca. 120 qm Wohnfläche
Neuanschaffung Preis Bemerkung
Öl-Zentralheizung, inkl. Schonstein, Speicher und Montage ca. 6.000 – 9.000 €

+ neuste Brennwerttechnik

- regelmäßige Wartungskosten

- Schornsteinfegerkosten

- Öl abnehmender Rohstoff

- Tanks (Wartung, Inspektion)

- Hilfsenergien notwendig

- Steigender Öl Preis (20-25% pro Jahr) Legt man den heutigen Öl-Preis von ca. 1 € pro Liter zugrunde, wird dieser bei nur 20%iger Teuerungsrate in 10 Jahren bei ca. 6,19 € sein. Wer kann sich das dann noch leisten?

Gas-Zentralheizung, inkl. Schonstein, Speicher und Montage ca. 4.500 – 7.000 € Gilt fast das Gleiche wie oben, anstatt Öl-Tank, Gas-Tank (Miete), günstiger bei Erdgas oder sogar Bio-Gas.
Pelletzentralheizung, inkl. Schonstein, WW-Speicher und Montage ca.7.000 – 9.000 €

+ sehr gute Brennwerttechnik

+ staatlich förderfähig

- Pellets Preis ist vom Markt abhängig, seit Einführung der ersten Brennsysteme 300% verteuert

- Lagerhaltung

- Lebenserwartung bzw. Wartungskosten

Luft-Wasser Wärmepumpe, inkl. Puffer-, WW-Speicher und Montage ca. 10.000 – 15,000 €

+ geringe Verbrauchskosten

+ kaum Wartungskosten

+ hohe Lebenserwartung

- staatlich förderfähig- monovalenter Betrieb kaum möglich (Winterzeit unter 0°C 2.Heizerzeuger notwendig oder Zuheizung mit Heizstab)

Sole-Wasser oder Wasser-Wasser Wärmepumpe, inkl. Puffer-, WW-Speicher und Montage ca. 25.000 –35.000 €

+ höchste Effizienz, bei Fussbodenheizungen

+ sehr geringe Verbrauchskosten

+ staatlich förderfähig

+ kaum Wartungskosten

- hohe Investitionskosten, Amortisierung rechnet sich bei günstigster Konstellation nur Generationen überschreitend, da Bohrung pro lfd. Meter ca. 50-60€

Wichtiger Hinweis bei Wärmepumpen:

Durch die Senkung der Vorlauftemperatur auf 55°C bei Heizkörper müssen diese gegebenenfalls gewechselt werden, da sich die Heizleistung der alten Heizkörper erheblich vermindert, bis zu 50%! Besonders wichtig ist der hydraulische Abgleich! Alte Radiatoren bringen bei dieser Temperatur auf keinen Fall mehr die Heizleistung!

Infrarot - Heizelemente Ca, 5.000 – 7.000 € je nach Gestaltungswünschen und Steuerungselementen

+ keine Wartungskosten

+ geringer Verbrauch

+ individuelle Designs und Gestaltungsmöglichkeiten

+ punktuelles Heizen möglich

+ geringer Installationsaufwand

+ keine zusätzlichen Hilfsenergien

+ gesundheitliche Aspekte

- vom Strom-Preis abhängig, aber in Verbindung mit eine Photovoltaikanlage heizen kostenlos möglich

Der klare Vorteil der Infrarot-Systeme sind vor allem die geringen Investitionskosten und der geringe Montageaufwand. Sie können mit einer Zusatzheizung oder einem Zimmer anfangen, um erst einmal die Technologie kennen zulernen und zu testen.

Sind Sie überzeugt, kaufen Sie Stück für Stück nach. Das Risiko ist äußerst gering. Bei der Auslegung können sie auch keine gravierenden Fehler begehen, da sie die Elemente je nach Bedürfnis und Erfordernis untereinander tauschen können.

Eine zu groß dimensionierte Zentralheizung, (20% Angstzuschlag der Heizungs-Installationsfirma) oder die Sorge die Heizleistung könnte im Extremfall doch zu klein ausgelegt sein, kommt Ihnen dagegen sehr teuer.

Sollten sie Fragen haben, nehmen sie mit uns Kontakt auf.

Hier 2 seriöse und renomierte Hersteller von Infrarot-Heizungen die ich empfehlen kann, weil ich mit diesen Herstellern super zusammen gearbeitet habe.

 

In Hessen

Infranomic

infranomic-infrarot-heizelemente

Wolff+Meier GmbH & Co. KG
Am Wingert 16
35428 Langgöns

Telefon: +49.6403.9006-67
Fax: +49.6403.3229

infranomic(at)wolff-meier(dot)de
www.wolff-meier.de
www.infranomic.de

 

In Bayern

Zoe GmbH und Co. KG

Geschäftsführender Gesellschafter: Dr. Klaus Hock
Straßfeld 12
94209 Regen

Bezugsquellen ZoE Life Infrarotheizung

Unten