Produkte
Altbauten kostengünstig sanieren

"Unsere Häuser werden zu Tode gedämmt", kritisierte der bayerische Architekt und Altbau-Spezialist Konrad Fischer.
Hier bekommen Sie Informationen die von vielen einfach ignoriert werden!

"Beispielhafte Vergleichsmessung zwischen Infrarot-Strahlungsheizung und Gasheizung im Altbaubereich"

In der Heizperiode 2008/2009 wurde eine Energieverbrauchs-Vergleichsmessung zwischen einer
Infrarotstrahlungsheizung und einer Gasheizung durchgeführt, um vor dem Hintergrund des
Strukturwandels im Energieversorgungsbereich den prinzipiellen Nutzen und Tauglichkeit einer
Infrarotstrahlungsheizung für den Wohnbereich zu überprüfen.
hier der gesamte Bericht

Wird ein Drittel der Heizenergie wirklich verschwendet?

Kritische Fragen zur Heizung, beantwortet vom Energieexperten Dipl. Ing. Dietrich Beitzke.
mehr

Geschichtliches zur Heizmethode

Die Abschaffung der Praxis durch die Theorie
Altbau und Denkmalpflege Informationen vom Experten.
Informationen die Wissen vermitteln!

Fragen und Antworten

 

Was ist Konvektion?

Als Konvektion beschreibt man in diesem Zusammenhang die Erwärmung der Umgebungsluft, wie mit einem konventionellen Heizkörper. Die erwärmte Umgebungsluft steigt aufgrund ihrer niedrigeren Dichte nach oben und drückt dabei kältere Luft zum Boden. Die kältere Luft wird wiederum am Heizkörper erwärmt und steigt ihrerseits als wärmere Luft nach oben. Somit entsteht eine Luftzirkulation.

 

Konvektionsheizungen haben einen geringeren Wirkungsgrad als Infrarotheizungen. Zudem wird durch die stattfindende Luftzirkulation Staub aufgewirbelt und im Raum verteilt. Weiterhin kommt es zu einem „kalte-Füße-Effekt", da die warme Luft permanent nach oben steigt.

Konvektion

Top

Was ist Infrarotstrahlung?

Die Infrarotstrahlung sind elektromagnetische Wellen, die unabhängig von der Umgebungsluft, die von ihnen getroffenen Körper erwärmen. Am besten Vergleichen kann man Infrarotstrahlung mit der Strahlung der Sonne. Die Infrarotstrahlen der Sonne oder des Heizkörpers werden von den umliegenden festen Gegenständen aufgenommen (absorbiert) was zu einer Erwärmung führt.

 

Infrarotstrahlung ist wohltuend für Mensch und Tier, nicht zu verwechseln mit der schädlichen UV-, Röntgen- oder radioaktiver Strahlung.

Heilung durch Handauflegung, die in China eine 3000 Jahre alte Tradition hat, basiert zum Teil auf der heilenden Wirkung der natürlichen Infrarot-Strahlung.

 

Der menschliche Körper sendet durch die Haut infrarote Strahlen von 3 – 50 Mikrometern mit einem mittleren Wert von 9 Mikrometern. Unsere Handflächen senden eine infrarote Energie von 8 – 14 Mikrometern.

Chinesische Forscher halten die Wellenbereiche von 2 – 25 Mikrometer für die therapeutisch am effektivsten.

 

Mediziner stellten fest, dass Infrarotstrahlen durch die Haut selektiv aufgenommen werden. Die Haut und der Stoffwechsel brauchen für ihre Funktionen etwas Stimulans. Die innere Produktion infraroter Energie, die im Gewebe geschieht, korrespondiert mit einer Reihe von Reaktionen, die der Gesundheit dienen.

 

Das biologische Fenster

 

Innerhalb des elektromagnetischen Spektrums gibt es das so genannte biologische Fenster. Dieses Fenster definiert, welche elektromagnetischen Wellen der Körper benötigt, welche neutral auf ihn wirken und welche ihm sogar schaden.

  1. Schlecht für den menschlichen Körper sind Mikrowellen, Atom- und Röntgenstrahlung sowie UVC-Strahlen. Diese Energiefelder sollten gemieden werden.
  2. Relativ neutral sind Fernseh-, Radio- und Funkwellen.
  3. Gut für den Menschen sind UVA und UVB (in gewissen Dosen lebensnotwendig wegen der Vitamin D-Bildung), Lichtstrahlung und natürlich Wärme - sprich Infrarotstrahlen. Ohne Wärme gibt es kein Leben auf der Erde.

Infrarot

Top

Was ist Strahlungswärme genau?

Infrarote Strahlungswärme ist eine Welle des elektromagnetischen Spektrums, welche Energie aller Wellenlängen umfasst.
Sie ist eine Energieform, die durch einen Umsetzungsprozess Gegenstände direkt erwärmt, ohne dabei die sie umgebende Luft zu erwärmen.

Drei Arten Infraroter Wärmestrahlung
Der infrarote Anteil des elektromagnetischen Spektrums ist unterteilt in drei verschiedene Wellenlängen gemessen in Mikrometern:

  • Infrarot A 0,07 - 1,4 Mikrometer = Kurze Infrarotwellen
  • Infrarot B 1,4 - 3,0 Mikrometer = Mittlere Infrarotwellen
  • Infrarot C 3,0 - 100 Mikrometer = Weite oder lange Infrarotwellen

 

Chinesische Forscher halten die Wellenbereiche von 2 – 25 Mikrometer für die therapeutisch am Effektivsten.

 

Infrarotlicht sorgt für Vitalität und Wohlbefinden

Infrarotlicht besteht aus Tiefenwärmestrahlen, die den Organismus mit Wärme-Energie aufladen. Sie sorgen für Vitalität und Wohlbefinden, ohne den Körper zu belasten. Infrarot-Wärmestrahlung hat nichts mit ultravioletten Strahlen zu tun, sie führt weder zu Verbrennungen noch werden Hautschäden verursacht.

 

Infrarotwellen erwärmen nur Materie, nicht die umgebende Luft und werden deshalb zur Unterstützung medizinischer und therapeutischer Zwecke eingesetzt. Wegen ihrer Tiefenwirkung beeinflussen die Wärmestrahlen auch unsere inneren Organe positiv.

 

Jeder von uns kennt die positive Wirkung eines Kachelofens oder Kaminfeuers, wenn wir an einem kalten Wintertag in eine wohlig geheizte Stube kommen.

Und das Baby genießt die körperliche Wärme der Mutter, wenn es von Ihr getragen oder gestillt wird. Auch das ist infrarote Wärme. Eine Energie also, ohne die kein Leben auf der Erde möglich wäre.

 

Beispiel:

Im täglichen Leben ist die Sonne die Quelle der Strahlungsenergie. Wir alle kennen den Zustand, wenn eine Wolke die Sonne verdeckt. Was passiert eigentlich, wenn die Sonne hinter einer Wolke verschwindet?

 

Obwohl die Temperatur nicht gesunken ist, kann man fühlen, dass es kälter geworden ist. Man erfährt dabei, dass die Wolken die Infrarot-Strahlung der Sonne abschirmen und man spürt in diesem Moment die fehlende Strahlungsquelle. Ist es unbewölkt bewegt sich die Luft im Rahmen von 7 - 14 Mikrometern IR. Die Erde selbst sorgt für eine Strahlung von max. 10 auf einer Skala von 7 - 14 Mikrometern.

 

Lesen Sie dazu den Artikel von Prof. Dr. Claus Meier.

Die Strahlungsheizung eröffnet als humane Alternative völlig neue Wege in der Heiztechnik. Als Gegenpol zur Konvektionsheizung nimmt sie eine Position ein, die dieser in jeder Hinsicht weit überlegen ist. Eine Strahlungsheizung funktioniert eben durch Strahlung und vor allem durch niedrige Oberflächentemperaturen. Vorstellungen konvektiver Heiztechnik sind auf die Strahlungsheizung nicht übertragbar.

 

LITERATUR ZUM THEMA

Eisenschink, Alfred:
Strahlungsklima aus Türfutter, Sanitär und Heizungstechnik
Eisenschink, Alfred:
Falsch geheizt ist halb gestorben
Lüscher, Edgar:
Moderne Physik, Serie Piper
Meier, Claus:
Humane Wärme. Strahlungswärme als energiesparende Heizungstechnik
Meier, Claus:
Die Behaglichkeits-Maxime. Heiztechnik: Strahlungsheizung als Alternative zur Konvektionsheizung. Bauen im Bestand – Bautenschutz und Bausanierung.
Meier, Claus:
Richtig Bauen – Bauphysik im Zwielicht – Probleme und Lösungen.
Meyers Lexikon:
"Technik und exakte Naturwissenschaften“
Raiß, Wilhelm:
H. Rietschels Lehrbuch der Heiz- und Lüftungstechnik.
Tipler, Paul A.:
Physik. Spektrum Akademischer Verlag
Zeitschrift Raum und Zeit
www.raum-und-zeit.com

Top

Wie wird das Kuschelwarm-Heizelement montiert?

Mit jedem Kuschelwarm-Heizelement wird eine Montageanleitung mitgeliefert, in der jeder Schritt detailliert beschrieben ist. Das Heizelement kann ganz einfach mit den mitgelieferten Befestigungsmaterialien problemlos an der Wand befestigt werden.

 

Installation

Befestigung an der Wand
Kuschelwarm Infrarotheizungen werden komplett incl. Wandbefestigung geliefert.

  1. Bitte entfernen Sie durch leichtes Schieben die Wandbefestigung aus den beiden Aufhängungen, die auf der Rückseite der Kuschelwarm Infrarotheizung angeschraubt sind.
  2. Richten Sie die Wandbefestigung waagerecht an der Wand aus und markieren Sie die Position der Bohrung an der Wand. Jeder Kuschelwarm Infrarotheizung liegen die der Größe des Heizkörpers entsprechenden Dübel und Schrauben bei. Bohren Sie die entsprechenden Löcher, setzen Sie die Dübel ein und befestigen Sie die Wandhalterung mit den beiliegenden Schrauben.
  3. Hängen Sie die Kuschelwarm Infrarotheizung so in die Wandbefestigung, dass sich der Schalter unten befindet. Die Aufhängungen an der Rückseite der Kuschelwarm Infrarotheizung sollen leicht hinter die Waagerechten Streben der Wandbefestigung gleiten.
  4. Nach dem Herstellen des elektrischen Anschlusses ist ihre Kuschelwarm Infrarotheizung betriebsbereit.

Step1  Step2  Step3

ACHTUNG!:
Achten Sie darauf, dass Sie nicht den Heizkörper und/oder die Konvektionsöffnungen bedecken.
Kuschelwarm Infrarotheizungen sind NICHT zum Trocknen nasser Gegenstände wie z.B. Kleidungsstücken geeignet.

Top

Kann das Kuschelwarm-Heizelement direkt neben Dusche oder Badewanne montiert werden?

Ist es gegen die Luftfeuchtigkeit, Spritzwasser im Bad resistent?

 

Das Infrarot – Heizelement trägt ein europäisch anerkanntes Prüfsiegel und ist vor Spritzwasser geschützt, das heißt, es ist gegen normales Spritzwasser im Bad geschützt und gegen eine normale Luftfeuchtigkeit im Bad resistent.

 

Achtung! Elektrische Geräte müssen generell einen Mindestabstand von 0,6m zum nächsten Wasseranschluss haben.

Top

Wie hoch ist der Wirkungsgrad der Kuschelwarm-Heizkörper?

Das Kuschelwarm-Heizelement hat einen Wirkungsgrad von 100%, das heißt, alle Verluste werden am Heizkörper automatisch in Wärme verwandelt. Dadurch wird die Energie zu 100% zum Heizen genutzt.

Top

Wie viel Wärmestrahlung erzeugt die Kuschelwarm Heizung im Vergleich zu einer herkömmlichen Konvektionsheizung?

Das Kuschelwarm-Heizelement erzeugt zu ca. 70% Wärmestrahlung und zu 30% Konvektion. Herkömmliche Warmwasserheizungen arbeiten mit einem in etwa umgekehrtem Verhältnis.

Top

Gibt es das Kuschelwarm-Heizelement auch in anderen Formaten?

Wir haben eine Auswahl von über 20 verschieden Formaten. Von Rechteck über Kreis bis hin zu besonderen Formen wie Kerzen oder Schmetterlinge führen wir eine breite Palette, um auch die passende Heizung für sie zu liefern.

 

Welche Formate Sie in welcher Ausführung serienmäßig beziehen können, finden Sie in unserem Shop oder Unterlagen. Weitere Größen bieten wir gerne auf Anfrage an. Wir entscheiden hier je Anfrage, ob und bis wann wir den Wunsch umsetzen können.

Top

Sind Verschleißteile vorhanden?

Nein. Es gibt keine Verschleißteile am Kuschelwarm-Heizelement.

Top

Wie lange ist die Garantiezeit für diesen Kuschelwarm-Heizkörper?

Die Herstellergarantie läuft über einen Zeitraum von 5 Jahren.

Top

Wie ist das Kuschelwarm-Heizelement zu bedienen?

Die Bedienung ist kinderleicht. Es muss nur ein Eurostecker in die Steckdose gesteckt werden, damit das Element arbeitet. Optional bieten wir auch externes Zubehör an. Ob separate Regelung der Raumtemperatur, direkter Anschluss bei Neubau oder Zeitsteuerung.

Top

Welche Prüfzeichen hat das Kuschelwarm-Heizelement?

Das Infrarot-Heizelement hat die CE-Konformitätserklärung, welche aussagt, dass das Produkt alle notwendigen europäischen Normen einhält. Weitere Prüfzeichen für Länder, in denen unsere Produkte schon längere Zeit vertrieben werden, sind vorhanden. Unsere Produkte sind KEMA Quality geprüft. Sie erfüllen somit alle notwendigen Vorschriften und sind technischen auf den Stand der EU Richtlinie 2010 angepasst. Sie entsprechen der Schutzklasse 2 und sind spritzwassergeschützt.

Die Garantie für eine einwandfreie Funktion der Heizung beträgt 5 Jahre.

Im Moment streben wir eine TÜV Zertifizierung nach den Energie-Normen 2010 an. Damit besitzen dann unsere Produkte ein Alleinstellungsmerkmal.

Top

Erzeugt das Kuschelwarm-Heizelement Elektrosmog?

Das Kuschelwarm-Heizelement erzeugt weniger Elektrosmog als eine normale Glühbirne.

Top

Wie heiß wird die Oberfläche?

Die maximale Oberflächentemperatur des Kuschelwarm-Heizelements liegt bei 85°C. Wenn der Kuschelwarm-Heizkörper teilweise abgedeckt wird, wovor dringlich abgeraten wird, steigt die Temperatur ebenfalls an. Es besteht dennoch keine Gefahr von Verbrennungen, wenn das Kuschelwarm-Heizelement berührt wird.

Top

Was passiert, wenn ich das Kuschelwarm-Heizelement abdecke?

Es kommt zu einem Wärmestau. Für diesen Fall haben wir eine Temperatursicherung eingebaut, welche die Kuschelwarm-Heizung vor einer Überhitzung schützt.

 

Achtung!

Trotz dieser Temperatursicherung sollten Sie das Heizelement in keinem Fall abdecken. Auch soll das Heizelement nicht als Trockner für Handtücher oder Ähnlichem verwendet werden.

Top

Wie ist die Funktionsweise des Infrarot – Heizelementes?

Direkt hinter der Dekorseite befindet sich die Technik des Heizelementes. Durch elektrische Heizleitungen wird Wärme erzeugt und durch Strahlung von der Oberfläche als auch von dem, durch die Konvektionskanäle auf der Rückseite erzeugten Luftstrom abgeführt.

 

Zur Gewährleistung einer effizienten Energieausnutzung werden Wärmeverluste an der Rückseite des Heizkörpers durch eine Wärmedämmung reduziert.

 

Technik & Wirkungsweise von Infrarotheizungen

Unsere Infrarot-Heizung verfügen über eine patentierte Heiztechnik. Der aufwendige und robuste Aufbau gewährleistet höchstmögliche Energieausnutzung. Die von der Heizquelle generierte Energie wird in Form von infraroter Strahlung in alle Richtungen abgestrahlt. Um die Energie, die an die Wände abgestrahlt würde zu nutzen, wurde hinter der Heizquelle eine Reflexionsfolie installiert.

 

Eine zusätzliche Isolierung verhindert ein Abfließen der Wärme. Auf diese Weise wird die Strahlung zur Quelle reflektiert und hierbei die Luft in dem Hohlraum erwärmt. Dadurch werden 10 % der Energie in Konvektionswärme umgesetzt (Schutzrecht angemeldet). Mit dieser Kombination aus Infrarotheizung und Konvektionsheizung erreicht man nicht nur eine optimale Energieausnutzung, sondern eine Verbesserung des Raumklimas. Das Wohlbefinden in den eigenen 4 Wänden wird fühlbar gesteigert.

Aufbau

Top

Kann es bei den Ausführungen Spiegel oder Glas bei Bruch der Dekorseite zu einem elektrischen Schlag kommen?

Nein, die Technik ist gut isoliert und von der Optikseite getrennt. Es besteht keine Gefahr.

Top

Ist die Infrarotheizung nur als Zusatzheizung geeignet?

Die Infrarotheizung ist zwar einerseits die ideale Zusatzheizung, kann aber durchaus auch als Hauptheizung eingesetzt werden. Voraussetzung ist natürlich eine ausreichende Dimensionierung, um in kalten Zeiten genügend Reserve zu haben.

 

Pro qm Raumfläche sollten Sie bei normaler Raumhöhe ca. 40 - 50 W kalkulieren, je nach Art der Räumlichkeiten.

Gegenüber herkömmlichen Elektroheizungen können Sie mit ca. 60% weniger Stromverkosten rechnen und gegenüber herkömmlichen Öl- oder Gasheizungen sind immer noch ca. 40% -50% Ersparnis möglich.

 

Außerdem sparen Sie ganz enorm an Anschaffungs-, Installations- und Wartungskosten.

 

Berechnung für Kuschelwarm Wandheizungen (Herstellerangaben)
Die exakte Bedarfsberechnung ist abhängig von der Bausubstanz des Gebäudes.

Bedarfsfaktoren in Watt pro m²
Zimmerart
Altbau
Neubau
Bad
50
40
Kinder
45
35
Wohnen
45
30
Schlafen
35
25
Raumgröße im m² x Bedarfsfaktor in Watt = erforderliche Heizleistung
Bitte beachten Sie, dass es sich hier um überschlägige ca.-Werte handelt, die keinen Anspruch auf absolute Genauigkeit erheben. Die zugrunde gelegten Basiswerte sind ausgehend von 2,50 m Deckenhöhe, K-Wert Wand 0,30 und K-Wert Fenster 1,10 und maximale Außentemperatur bis -10 Grad, Innentemperatur ca. 19 - 20 Grad, gefühlte Innentemperatur ca. 22 Grad. Je nach Bauart und Klimagegend können diese Verbrauchseinschätzungen deutlich günstiger oder auch ungünstiger ausfallen!

 

Bitte beachten Sie, dass hier eine zu große Auslegung fatal wäre und unnötige Kosten verursacht. Infrarotheizungen sind flexibel, sollte es mal wirklich nicht passen, können sie problemlos nachrüsten, eine mobile Infrarotheizung zustellen oder die Heizungen aus verschiedenen Räumen untereinander zu tauschen. Mit mehreren Heizelementen heizen Sie weitaus effektiver. Richten Sie sich die Heizung nach Ihren Bedürfnissen und Empfindungen ein, aber niemals aus Sorge zu groß auslegen.

 

Lesen Sie dazu: „Mit welchen Heizelementen heize ich am Effektivsten?

 

Nachdem Sie den Wärmebedarf Ihrer Räume bestimmt haben, können Sie aus unserem großen Angebot die Infrarotheizungen auswählen, die in Ihrer Leistung dem Bedarf am nächsten kommen. Die Unterschiede in der Heizleistung der verschiedenen Serien sind nur gering und können daher vernachlässigt werden. Hier kommt es eigentlich nur darauf an, welche der Heizungen am besten in Ihre Räume passt und Ihrem Geschmack und Ihrer Preisvorstellung entspricht.

Top

Welche Gründe sprechen für diese Heiztechnologie?

Sie sparen Geld durch weniger Energieverbrauch und eine sehr hohe Effizienz bzw. hohen Wirkungsgrad. Sie schonen die Umwelt beinahe erschöpfte Energieressourcen werden gespart. Strom wird nach und nach immer Umweltfreundlicher und ist in Zukunft der wichtigste Energieträger.

 

Sie gewinnen an Komfort, Infrarotwärme hat sich als gesund und wohltuend erwiesen. Sie sparen Platz, der Infrarot-Flächen-Heizkörper kann nahezu überall angebracht werden und jederzeit an einem anderen Ort zum Einsatz kommen. Infrarotheizungen mit Bild können Ihre Räume aufwerten und verschönern.

 

Herkömmliche Heizsysteme erwärmen nur die Luft vor und über dem Heizkörper, die dann im Raum zirkuliert und Staub transportiert. Unser System erzeugt zu nur ca. 10% konventionelle Wärme und zu ca. 90% Infrarot-Wärme, die sich gleichmäßig im Raum verteilt. Diese angenehme Wärme ist von Kachelöfen oder Kaminen bekannt.

 

Ein weiterer Energievorteil ist, dass 98,5% des Stromverbrauchs in Wärme umgewandelt werden, d.h., wenn z. B. 500 Watt an Strom hineingehen, kommen auch ca. 500W an Wärme heraus.

 

Bei herkömmlichen Heizsystemen, die zunächst die Luft erwärmen, müssen Sie ca. 1200 Watt Energie aufbringen, um ca. 700 Watt als Wärme zu bekommen. Daher kann die Infrarotheizung trotz relativ hoher Strompreise immer noch günstiger als viele herkömmlich Heizungen sein.

 

Da die gefühlte Temperatur immer ca. 2 - 3 Grad höher ist, kann die tatsächliche Raumtemperatur bei 18 - 19 Grad liegen. Das Absenken der Raumtemperatur um nur 1°C bedeutet eine Energieeinsparung von 5-7%. Die Temperaturdifferenz zur Außenluft wird geringer und folglich sinkt der Wärmeverlust um ca. 15 - 20 %, die erwärmten Wände isolieren besser und verhindern Schimmelbefall.

 

Die Raumluft wird nicht so trocken, wie bei herkömmlichen Heizungen, Sie benötigen keine Luftbefeuchter, die Schleimhäute trocknen nicht aus, man ist unempfindlicher gegen Ansteckungskrankheiten. Außerdem wird feuchtere Luft wärmer empfunden als trockene Luft.

Top

Wie und wo kann ich die Infrarot-Flachheizung anbringen?

In der Regel können Sie das Heizsystem in allen geschlossenen Räumen an jeder Wand befestigen. Voraussetzung ist lediglich ein Stromanschluss in der Nähe. Die Heizelemente können auch an der Decke befestigt werden, durch die Erwärmung des Fußbodens erreichen Sie dann einen ähnlichen Effekt, wie bei der Fußbodenheizung.

 

Im therapeutischen Bereich ist es bestens möglich, einen Patienten / Klienten auf einer Behandlungsliege zu erwärmen und von den gesundheitlichen Vorteilen der Infrarot-Flachheizung zu profitieren. Auch in großen Hallen und im Außenbereich ist die Infrarotheizung im Vorteil, da die wärmende Strahlung nicht wie warme Luft einfach von dannen zieht.

Top

Aus welchem Material besteht die Infrarot-Flachheizung?

Dieses unbrennbare Produkt besteht aus umweltfreundlichen, zusammenwirkenden Komponenten. Bei neuen ungebrauchten Heizungen kann bei Erstinbetriebnahme ein leichter Geruch entstehen. Der Geruch ist völlig ungefährlich und verfliegt nach kurzer Zeit. Je nach Geschmack und Bedarf bieten wir viele verschiedene Oberflächenmaterialien und verschiedene Dekore an.

Top

Welche Bildmotive gibt es zur Auswahl?

Eine Auswahl an möglichen Motiven und Farben finden Sie in unseren Online-Shop.
Wir bieten Ihnen außerdem einen Service zur individuellen Motivgestaltung mit eigenen Bildern auf Anfrage.

Top

Kann ich die Infrarot-Heizung während des Betriebes anfassen?

Die Infrarot-Flachheizung erreicht eine Betriebstemperatur über 80°C. Der direkte Kontakt sollte vermieden werden. Da es sich allerdings um sogenannte "trockene Hitze" handelt, besteht im Falle des Kontaktes keine direkte Verbrennungsgefahr.

 

Ein normaler Ofen wird in der Regel deutlich heißer. Kindern sollte der Zugriff auf die Heizung generell nicht ermöglicht werden, was u.a. schon durch die Anbringung unter Berücksichtigung der Mindesthöhe gewährleistet wird.

Top

Welche Fläche lässt sich mit einer Infrarot-Heizung beheizen?

Generell können Sie mit ca. 400 Watt einen Raum von ca. 8-10m² beheizen, geringe Abweichungen ergeben sich zwangsläufig durch die individuelle Bauweise von Wohnung, Haus oder Gebäude sowie der geografischen Lage.

 

Bei größeren, geschlossenen Räumen sollte man mehrere relativ leistungsschwache Geräte einsetzen, das ergibt die beste Wärmeverteilung, die größte Behaglichkeit und spart sogar noch Energie!

 

Lesen Sie dazu auch: „Mit welchen Heizelementen heize ich am effektivsten?“

Top

Mit welchen Verbrauchskosten muss ich rechnen?

Eine Infrarot-Flächenheizung mit 400 W kostet nur 76 Cent am Tag! (Bei 10 Stunden Laufzeit und 19 Cent/KW Stromkosten)

 

Beispiel 100 m2 Wohnung:

Bei 7 Heizelementen und einer täglichen Heizdauer von 10 Stunden an jährlich 150 Tagen nur ca. 798,-- Euro im Jahr. Erfahrungsgemäß heizen nicht alle Infrarotheizungen den ganzen Tag in allen Räumen, daher kann mit deutlich niedrigeren Kosten gerechnet werden!

 

Sie können mit ca. 8,-- bis 10,-- Euro Heizkosten pro qm und Jahr kalkulieren! Der Stromverbrauch von entsprechenden älteren Nachtspeicheröfen ist um ein Vielfaches höher! Da nutzt auch der niedrigere Tarif herzlich wenig!

 

Vergleichen Sie selbst, was Ihre Öl oder Gasheizung kostet.

Top

Mit welchen Heizelementen heize ich am effektivsten?

Am günstigsten heizen Sie mit den schwächeren Infrarotheizungen, weil deren Effektivität am höchsten ist.

 

Beispiel:
Zwei gleich große Infrarotheizungen, die schwächere hat 400 Watt und bringt eine Oberflächentemperatur von ca. 85 Grad, die stärkere hat ca. 800 Watt und bringt eine Oberflächentemperatur von ca. 110 Grad. Das bedeutet, dass mit doppelt so hohem Stromverbrauch, eine nur ca. 30% höhere Heizleistung erreicht wird.

 

Im Umkehrschluss kann man sagen, das zwei schwächere Heizungen mit nur ca. 400 Watt, also gesamt 800 Watt gegenüber der 800 Watt Heizung rund 40 % mehr Heizleistung bei gleichem Verbrauch bringen! Außerdem ist die Wärme besser verteilt und es stellt sich eine noch höhere Behaglichkeit ein.

 

Der höhere Anschaffungspreis wird längerfristig durch die Energieeinsparung kompensiert. Aus diesem Grund bieten wir Wandheizungen mit kleinen bis mittleren Leistungen an. Wir empfehlen die gleichmäßige Verteilung im Raum, punktuell dort, wo die Wärme auch wirklich benötigt wird!

Top

Welche Größen werden angeboten?

Es stehen verschiedene Größen und Watt-Leistungen zur Auswahl (siehe Online-Shop). Auch Sonderanfertigungen sind möglich. Näheres in der aktuellen Preisliste oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Top

Lässt sich die Temperatur der Infrarot-Flachheizung regeln?

Die meisten Modelle werden werksseitig ohne Regler gefertigt. Es ist allerdings möglich, eine Zeitschaltuhr oder ein Thermostat / Funkthermostat zu verwenden. Wir empfehlen ein Thermostat, da durch die gezielte Regelung ein zusätzlicher Spareffekt erzielt wird.

Top

Wie lange muss die Infrarot-Flachheizung in Betrieb sein?

Ein Infrarot-Flächen-Heizkörper kann 24 Stunden, rund um die Uhr, in Betrieb sein. Dies sollte auch für den ersten Einsatz beibehalten werden. Jedoch mindestens so lange, bis die Infrarotwellen von der Materie (Wände, Decken, Böden etc.) als Wärme zurückgegeben werden.

 

Danach ist, durch Steuerung über Raumthermostat / Zeitschaltuhr, nur noch eine Betriebszeit von täglich 5 – 10 Stunden erforderlich.

Um so länger die Infrarotheizung im Einsatz ist, um so mehr Wärme wird in den Wänden gespeichert, in der Regel kann die Heizung nachts ausbleiben.

Top

Muss meine Wohnung besonders gut gedämmt sein?

Grundsätzlich ist natürlich eine gute Dämmung immer gut.

Bei der Infrarotheizung ist jedoch vieles völlig anders, als bei einer Heizung mit der Sie über Konvektionswärme die Luft erwärmen. Bei der normalen Heizung muss die warme Luft die Materie und den Menschen erwärmen. Damit diese warme Luft nicht gleich wieder verschwindet, müssen die Wände gut gedämmt sein.

 

Übertriebene Dämmung kann wiederum zu Feuchtigkeitsproblemen führen. (Taupunkt)

 

Bei der Infrarotheizung wird Materie und Mensch direkt erwärmt, dazu ist zunächst überhaupt keine Isolierung nötig, das funktioniert sogar in großen Hallen und Kirchen. Lediglich für die indirekt entstehende Wärme ist eine gute Dämmung immer von Vorteil.

 

Da Sie mit einer Infrarotheizung bereits bei 19 Grad eine empfundene Wärme von 21 Grad haben, ist die Temperaturdifferenz von innen nach außen geringer und folglich ist auch der Wärmeverlust geringer. Daher ist die Infrarotheizung gerade bei nicht optimal isolierten Räumen effektiver.

Top

Kann man Schimmelbildung mit Infrarot verhindern bzw. bekämpfen?

Bei Beheizung der Räume mit unserem Infrarot-Heizsystem ist eine Pilz– und Schimmelbildung praktisch unmöglich, weil es zu keiner Kondensatbildung kommt. (Selbst bei Wohnungen, die selten belüftet werden)

 

Da es zu keiner Kondenswasserbildung kommt, wird das Mauerwerk bei einer bereits vorhandenen Mauerfeuchte ausgetrocknet. Dies hat ein angenehmes und gesünderes Wohnklima zur Folge.

 

Die meisten Menschen kennen das eigenartige Kältegefühl, dass von einer großen Glasscheibe ausgeht. Dasselbe Gefühl geht auch von kalten Wohnraumwänden aus, wenn auch in einer abgeschwächten Form. Trockene und warme Wände bedeuten für Menschen mit Gicht, Ischiasleiden usw. eine wesentliche Erleichterung.

 

Die Isolierfähigkeit eines feuchten Mauerwerks ist erheblich geringer gegenüber einer trockenen Wand. Bei trockenen Mauern ergibt sich mit unserem Heizsystem eine wesentliche Energieeinsparung. Nicht nur Schimmel und Pilzbelastung, sondern auch Salzausblühungen gehören bei trockenen Gemäuern der Vergangenheit an.

 

Gerade bei der Bautrocknung, Wasserschaden bzw. feuchten Wänden ist die Infrarot-Heizung bestens geeignet. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir vermieten extra dafür ausgelegte mobile Systeme.

Top

Wird Strom nicht auch immer teurer?

Sicher wird auch in den nächsten Jahren der Strompreis steigen, aber bestimmt nicht prozentual wie die Preise für Öl oder Gas.

 

Aufgrund der Vielzahl kleiner Netzbetreiber, die auf alternative Energiequellen, Fotovoltaik, Windkraft, Wasserkraft oder Wärmequellen setzen, wird sich der Markt Im Bereich Stromanbieter verändern.

 

Durch das Stromdurchleitungsgesetz und andere EU-Verordnungen (Überlandleitungen) sind die Voraussetzungen dafür geschaffen worden.

 

Außerdem steht es jedem Eigenheim Besitzer frei, sein Dach mit einer Fotovoltaik Anlage auszustatten. Selbst in der ungünstigsten Konstellation sind die Investitionskosten nach 10 Jahren wieder drin und man heizt dann umsonst.

Top

Ja, und wie wird das mit dem Warmwasser?

Hier empfehlen wir Ihnen Luft-Brauchwasserwärmepumpe? Sie trocknet nebenbei Ihren eventuell feuchten Keller und ist aus unserer Sicht das Effektivste. Die Produktpalette ist hier sehr vielfältig und die Investitionskosten gering. Gerne können wir Ihnen auch hier ein attraktives Angebot unterbreiten.

Top

 

Unten