Produkte

Umbau Heizungsanlage

Was ist beim Umbau / Modernisierung einer Heizungsanlage zu beachten?

  1. Welches Heizmedium wollen Sie zukünftig verwenden?
  2. Wie viel sind Sie bereit zu investieren? (Budget)
  3. Wie alt ist die gesamte Anlage? (Heizkessel; Schonsteinsanierung, Heizkreispumpen, Rohrleitungen und welche Heizkörper)
  4. Gibt es Alternativen?

 

Entscheidungshilfe Heizmedium

Bei der Wahl des Heizmediums sollte Ihnen eines klar werden!

Die Preise Gas, Öl, Pellets usw. sind vom Markt abhängig. Abnehmende Rohstoffe werden unweigerlich immer teurer und die Nachfrage bestimmt den Preis. Seit Einführung der Pellets - Heiztechnologie ist der Preis für Pellets um 300% gestiegen.

Bei Öl und Gas betrug in den letzten Jahren die Preissteigerung 20-25%. Dieser Trend wird sich fortsetzen. Legt man nur 20% Preissteigerung zugrunde, so wird in ca. 10 Jahren ein Liter Öl um die 6,00 € kosten!

 

Erneuerbare Energien
Medium Luft, Wasser, Windkraft, Erdwärme

Diese Energiequellen sind eine Alternative, aber auch eine kostenintensive Investition. Die Vorteile, Nachteile usw. lesen Sie bitte unter den Beitrag:

"Worauf sollte man bei Wärmepumpen achten?"

Nur kurz der wichtigste Hinweis für Sie.

Die Effizienz einer Wärmepumpen Anlage richtet sich nach der benötigten Vorlauftemperatur der Heizungsanlage. Für Fußbodenheizungen ist eine Wärmepumpe die beste Alternative, bei Heizkörper Vorsicht!

Gute Wärmepumpen schaffen eine Vorlauftemperatur von bis zu 60° C, aber zu welchem Preis? Was oft verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass die alten Heizkörper bei der Vorlauftemperatur nicht mehr die benötigte Heizleistung erreichen. Radiatoren z. B. sind für eine Wärmepumpenanlage nicht geeignet.

Oftmals müssen in diesem Fall alle Heizkörper gewechselt werden, was erhebliche Mehrkosten zur Folge hat.

Bestehen Sie im Vorfeld auf eine exakte Wärmebedarfsberechnung und Aufnahme Ihrer alten Heizkörper. Wird dieses nicht gemacht, kann es erhebliche Folgekosten, Mehrarbeit und Unannehmlichkeiten für Sie bedeuten.

 

Medium: Strom

Keine Heizungsanlage läuft ohne Strom. Diese Hilfsenergien (Kessel, Heizkreispumpe, Mischer, wenn vorhanden, Steuerung) werden oft bei der Bewertung vergessen oder nicht berücksichtigt. Die Heizkreispumpe läuft z. B. in vielen Anlagen 24 Std. tagtäglich. Das Einsparpotenzial gegenüber einer drehzahlgeregelten Pumpe ist enorm.

Jede Wärmepumpe wird mit Strom betrieben.

Strom ist ebenfalls marktabhängig, jedoch mit einem sehr großen Unterschied. Die Menschheit wird in der Zukunft nicht ohne Strom auskommen. Strom wird es immer geben und der Markt wird sich ändern. Jeder kann heute gesetzlich seinen Stromanbieter frei wählen! Ständig kommen neue kleine Stromanbieter hinzu.

Ökostrom liegt voll im Trend und das Kundenverhalten wird sich ändern. Atomstrom wird mit der Zeit abgestraft, immer mehr Kunden wechseln. Was diese Industrie der Nachwelt als Müll hinterlässt, sollten jedem zu denken geben.

Es entstehen riesige Megawatt PV (Photovoltaik) - Anlagen in der Welt. Windkraftanlagen sind unübersehbar. Kleinwindkraftanlagen sind auf dem Vormarsch und werden zusehens jetzt auch im privatem Bereich angeboten.

In Deutschland sind noch nicht einmal 10% der möglichen Dachflächen mit PV-Anlagen bebaut. Haben Sie sich mal gefragt, warum das so ist und in Schweden oder Frankreich die kW/h nur die Hälfte von dem kostet, was die Verbraucher in Deutschland zahlen.

Natürlich wird es auch zu Preissteigerungen kommen, dieses ist schon durch die normale Inflation begründet. Bedenken sollten man aber, die ständig steigende Anzahl der Anbieter. Jede zusätzliche Photovoltaik-Anlage auf einem Dach ist ein neuer Stromanbieter.

In ein paar Jahren wird die Technologie der Windkraft auch den Durchbruch im privaten Bereich geschafft haben. Die Forschung in Richtung Sonnenenergie geht weiter, denn die Effizienz der jetzigen Photovoltaik Technologie ist ausgereizt.

Es wird Neues kommen, effizienter, vielleicht in der Richtung Photosynthese, der Ursprung des Lebens und Wachstums, sowie eine wahnsinnige Energiequelle.

 

Ein paar Worte zu Alternativen.

Ob eine neue Gastherme oder ein neuer Brennwertkessel wirklich eine Alternative darstellt, soll jeder selbst beurteilen. Kurzfristig vielleicht, langfristig gesehen sicher nicht!

Inwiefern Wärmepumpenanlagen die Erwartungen erfüllen werden, wird die Preisgestaltung bei den Stromtarifen zeigen und nicht zuletzt die Politik. Ohne Förderprogramme, Subventionen und einer günstigen Kreditgestaltung wird es für jeden interessierten Hausbesitzer bei den gegenwärtigen Preisen schwer, da oftmals die finanzellen Mittel fehlen.

 

Eine wirkliche Alternative ist die Strahlungsheizung.

Über die niedrigen Investitionskosten, der Wechsel zu einem günstigen Stromtarif Anbieter oder die Kombination mit einer Photovoltaikanlage sollten Sie nachdenken. Nicht zu vergessen die gesundheitlichen Aspekte!

 

Bei Fragen nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

Leipziger Str. 29 Tel.: +49 (0)06052 - 90 09 72
63571 Gelnhausen-Roth Fax: +49 (0)6051 - 91 67 271
E-Mail: info@bio-energy-concept.de Mobil: +49 (0)0172 - 91 38 020
E-Mail: info@gesunde-heizsysteme.de Mobil: +49 (0)151 - 23 38 41 01
Unten